pd-derFotoclub   |   Impressum   |   Kontakt   |   Datenschutzverordnung

Weeze

Wolfgang Nicht und Peer Deubel haben am Sonntag, den 18. Mai eine Vortour unternommen, um herauszufinden, ob es sich für unseren Club lohnt, mit mehreren Mitgliedern verlassene Gebäude der britischen Armee zu fotografieren.
Wir haben das ehemalige Casino und mehrere Mannschaftsunterkünfte oder auch Offiziersunterkünfte besichtigt und einige Fotos dabei gemacht. Alle Gebäude waren in einem verwahrlosten Zustand. Verlassene Bunker, Wellblechhütten gehörten dazu. Zerbrochene Fensterscheiben, abblätternde Farben an Holzgegenständen, zerstörte und abgerissene Toilettenschüsseln und eine Menge Unrat waren zu sehen. Ein wenig unwohl war uns schon dabei, in dunklen Keller zu steigen oder in Zimmer zu steigen, in denen seit Wochen und Monaten wohl niemand mehr gewesen ist.
Relativ schnell kamen wir zu der Überzeugung, dass es für eine Fotofreizeit für unseren Fotoclub wohl doch nicht die richtige Location ist.
Sollte dieses Thema dennoch erneut aufgenommen werden, wäre die Gruppenstärke auf ca. 4-5 Personen zu beschränken. Für die Damen in unserem Club möchten wir diesen Besuch nicht empfehlen.
Wenn sich die Natur in Form von Bäumen und Efeuranken in den unbewohnten Gebäuden breitmacht, wird man zwangsläufig an die Vergänglichkeit von Dingen erinnert. Schade man hätte aus den Gebäuden noch eine Menge machen können.
Wir haben uns ca. 4 Stunden auf dem Gelände aufgehalten und wurden durch niemanden gestört was wohl auch daran gelegen hat, dass wir einen Sonntagvormittag und -nachmittag vor Ort waren.

Nachfolgend einige Impressionen (teils unbearbeitet, teils HDR-mäßig bearbeitet)