pd-derFotoclub   |   Impressum   |   Kontakt

Safari in der Küche 30.10.2016

Organisation und Durchführung des Wettbewerbs

Der Wanderpokal

Der Wanderpokal

Am 30.10.2016 war es dann endlich soweit. Der interne Wettbewerb von 8 Niederrheinischen Fotoclubs (normalerweise sind es 10 Clubs – 2 waren entschuldigt) mit anschließender Ausstellung im Averdunkshof in Neukirchen-Vluyn konnte beginnen. Dazu sind 3 qualifizierte Juroren engagiert worden, die ca. 2 Stunden Zeit hatten, alle 96 Bilder nach einem 10-Punkte-Verfahren zu bewerten. (die Juroren waren: Liane Nagel, Martin Seraphin und Manfred Offermann). Die Auswertung in einer Excel-Tabelle sollte den Clubsieger und die Einzelsieger ermitteln.

Es war nicht einfach für die Juroren. Das Thema ist von mir vor ca. 12 Monaten in der Ausschreibung fixiert worden. Viele Clubs und die Clubmitglieder haben das Thema nicht richtig aufgefasst, weil wohl die Kreativität gefehlt hatte. Außerdem war es ja auch nicht unbedingt möglich, aus einem eigenen Fundus etwas zu präsentieren. Es musste also „gearbeitet“ werden.

Da wir als Club erst 2015 in diesen Verbund aufgenommen wurden und dann auch noch sofort als der nächste Ausrichter bestimmt wurden, waren einige Regularien für mich unbekannt, was zu „Stürmen im Wasserglas“ geführt hatte. Na-ja, es ist überstanden. Ich habe viele Belehrungen bekommen und selten Hilfestellung.

Ein Hauptproblem bestand darin, Stellwände für die ca. 100 Bilder zu beschaffen und sie so aufzustellen, dass die Lichtsituation für alle Bilder gleich war. Ich habe das Problem damit gelöst, Pappen als Dreieck zu knicken und sie dann auf Bierhaustischen zu befestigen. Hat wunderbar geklappt!!

Für mich war die Vermarktung des Wettbewerbs und der Ausstellung sehr wichtig. Warum sollte man 1 Jahr lang an einem Thema arbeiten und nach Stunden ist dann alles vorbei und die Bilder werden wieder mit nachhause genommen?

Wochen vorher habe ich begonnen, Werbung in unserem NV-aktuell zu machen, auch den DVF anzusprechen und einen Artikel im DVF-Journal platziert. Weiterhin kam die Neue Ruhrzeitung (NRZ) auf mich zu und bat um ein Interview. (Mein Portraitbild hätte ich besser gemacht). Während der Ausstellung kam die NRZ erneut und machte eine Reportage.

Vielen Dank an den Averdunkshof für die Unterstützung und auch vielen Dank an die Helfer aus unserem Club: Adelheid für die Situationsbilder, Roland für den Aufbau und den Abbau und Helmut und Petra Klein für die „helfenden Hände“.

Auch unser stellv. Bürgermeister von Neukirchen-Vluyn Kurt Best drückte sich lobend bei seiner offiziellen Eröffnungsrede für die Ausstellung aus.

Gesponsert wurden wir von der Wellpappenfabrik Peters, dem Averdunkshof und für einen Zusatzpokal vom DVF, der von Uwe Flöck überreicht wurde.

Und nicht zu vergessen: Wir sind mit 10 Punkten Abstand Clubsieger geworden!!

Urkunden und Auswertungen

Bilder unserer Mitglieder


Momentaufnahmen der Veranstaltung